deutsche Version   english version   version française   versión en español   Hollandse versie    

Kühlwasser

In industriellen Prozessen und Kraftwerken wird bei der Nutzung und Umwandlung von Energie Wärme erzeugt, die über Kühlsysteme aus den Prozessen abgeführt werden muss. Als wichtigstes Wärmeträgermedium wird hierfür Wasser eingesetzt. 

Der Einsatz von Wasser zur Kühlung bringt aber auch Nachteile mit sich. Maschinen- und Anlagenkomponenten können durch Korrosion geschädigt werden. Kalkablagerungen in Rohren können zu Querschnittsverengungen und schlechten Wärmeübergängen führen. 

Um dies zu verhindern werden dem Wasser geeignete Produkte zum Schutz vor Korrosion und Ablagerungen zudosiert.

Was bei der Konditionierung von Kühlkreisläufen zu beachten ist

zum Bericht


Aktuell sind folgende Produkte lieferbar:

EFAPROTECT 2301
Korrosionsinhibitor und Ablagerungsverhinderer für geschlossene und halboffene Kühlsysteme

EFAPROTECT 2301 ist ein Korrosionsinhibitor und Ablagerungsverhinderer für geschlossene und halboffene Rückkühlsysteme auf der Basis von mehreren Wirksubstanzen.
Das Produkt ist hervorragend geeignet, um Korrosionen auf Stahl, Kupfer und Messing in neutralen und schwach alkalischen Kühlwässern zu verhindern.

EFAPROTECT 2306
Korrosionsinhibitor für offene und geschlossene Kühlsysteme mit bioziden Eigenschaften

EFAPROTECT 2306 ist ein Korrosionsinhibitor und Härtestabilisator mit bioziden Eigenschaften für Rückkühlsysteme auf Basis von mehreren Wirksubstanzen. Das Produkt ist hervorragend geeignet, um Korrosionen auf Stahl, Kupfer, Aluminium und Messing in Kühlwässern zu verhindern und gleichzeitig mikrobiologische Verunreinigungen zu kontrollieren.

EFAPROTECT 2307
Korrosionsinhibitor für offene und geschlossene Kühl- u. Heißwassersysteme

EFAPROTECT 2307 ist ein Korrosionsinhibitor basierend auf mehreren Wirksubstanzen speziell für den Einsatz in offenen und geschlossenen Wasserkreisläufen. Das Produkt enthält darüber hinaus spezielle Buntmetall- Inhibitoren und ein Polymer zur Resthärtestabilisierung. EFAPROTECT 2307 bietet Korrosionsschutz für Kohlenstoffstahl, Buntmetalle und Gusseisen. Hauptanwendungen, ist der Schutz von Wasserleitungen vor Korrosion und Ablagerungen in Heißwassersystemen und offenen sowie geschlossenen Kühlwassersystemen. Aufgrund der niedrigen Eigenleitfähigkeit ist EFAPROTECT 2307 auch für entsalztes Wasser gut geeignet.

EFAPROTECT 2308
Korrosionsinhibitor und Ablagerungsverhinderer für Kühlsysteme

EFAPROTECT 2308 ist ein Korrosionsinhibitor und Ablagerungsverhinderer für offene Rückkühlsysteme. Das Produkt ist hervorragend geeignet, um Korrosionen auf Stahl, Kupfer und Messing in neutralen und schwach alkalischen Kühlwässern zu verhindern. Es ist für diese Anwendung besser geeignet als Inhibitoren, die Zink und Phosphate enthalten.

EFAPROTECT 2309
Korrosionsinhibitor und Härtestabilisator für Autoklavenbehandlung

EFAPROTECT 2309 ist eine Mischung aus einer Polycarbonsäure mit organischen Phosphorverbindungen, sowie ausgewählten Korrosionsinhibitoren. Das Produkt wird hauptsächlich in Autoklaven eingesetzt zur Korrosionskontrolle und Härtestabilisierung. Die integrierten Korrosionsinhibitoren schützen Mehrmetallsysteme sicher vor Korrosion.

EFAPROTECT 2310
Korrosionsinhibitor und Härtestabilisator für Kühl- und Brauchwassersysteme

EFAPROTECT 2310 hat hervorragende, härtestabilisierende und korrosionsinhibierende Eigenschaften. Die Härtestabilisierung wird durch die in EFAPROTECT 2310 enthaltenen Stabilisierungsmittel erreicht. Der Zinkanteil bringt in dieser Kombination eine spürbar synergistische Wirkung hinsichtlich der Wirkung der Korrosionsinhibierung. Das Produkt sollte im pH-Bereich von 6-8 eingesetzt und kontinuierlich aus einer Dosierlösung in das Zusatzwasser dosiert werden.

EFAPROTECT 2315
Härtestabilisator und Korrosionsinhibitor für Kühl-und Brauchwassersysteme mit hohen Karbonathärten

EFAPROTECT 2315 ist eine Mischung aus einer Polycarbonsäure mit organischen Phosphorverbindungen. Das Produkt wird hauptsächlich zur Verhinderung von Härteausfällungen und zur Kontrolle von Ablagerungen in Durchlaufkühlsystemen sowie in Kreislaufsystemen eingesetzt. EFAPROTECT 2315 stabilisiert auch in Anwesenheit von freiem Chlor. Des Weiteren ist das Mittel in der Lage, Calciumcarbonate zu stabilisieren und so Wärmetauscher wirkungsvoll vor Inkrustation zu schützen. Es schützt bei den aufgeführten Einsatzkonzentrationen Metalle auch vor Korrosion. Außer einer sehr guten Stabilisierung wirkt der Polymeranteil in EFAPROTECT 2315 auch dispergierend. Eisenhydroxid- und Oxidablagerungen werden dispergiert und somit schonend aus dem System entfernt. Das Mittel kann auch in höheren Konzentrationen zur Systemreinigung eingesetzt werden.

EFAPROTECT 2317
Korrosionsschutz für geschlossene Kalt- und Heisswassersysteme

EFAPROTECT 2317 ist ein Korrosionsinhibitor und speziell für den Einsatz in geschlossenen und offenen Wasserkreisläufen konzipiert. Das Produkt enthält spezielle Buntmetall-Inhibitoren. Das Produkt bietet Korrosionsschutz für Kohlenstoffstahl, Buntmetalle und Gusseisen. Die Hauptanwendung ist der Schutz von Wasserleitungen vor Korrosion

Für spezielle Probleme können individuelle Applikationen entwickelt werden.